Die Schauspielerin

TitaniaWährend meiner Zeit als Opernsängerin habe ich mich immer primär als singende Schauspielerin verstanden. Doch obwohl ich auch Darstellende Kunst studiert habe, habe ich mich als Schauspielerin nie ganz für voll genommen. Also tat es auch sonst niemand. Opernsänger haben da oft Komplexe – bestimmt zu Recht!

Aber seit ich sämtliche Fesseln meiner allzu guten Ausbildung über Bord geworfen habe, kenne ich künstlerisch keine Hemmungen mehr. Wo ich was lernen kann, bin ich dabei.

Außerdem – wie soll man es lernen, wenn man nie anfängt es zu machen?

Und wie das so ist: schon kamen kleine Angebote und ich nahm an, was das Zeug hielt. Zunächst als Sprecherin für Werbung und Hörbuch, dann in einer Off-Produktion von Shakespeare‘s Sommernachtstraum. Dann dufte ich die ersten Veranstaltungen moderien. Zuerst das Classic Open Air in Berlin, dann auch auf Englisch, internationale Events, wie von Bloomberg, etc… Besonders spannend war mein Drehtag für den ZDF-Film „Das Kindermädchen“. Eine ganz andere Welt. Mittlerweile finde ich, dass ich genug gelernt habe, um auch in meinem eigenen Theaterstück ab und an die Hauptrolle zu spielen.

P103