Die Sängerin

p1873608249-o54808490-6

Nach Studium in Stuttgart, Salzburg und an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf wurde Nina Omilian bereits vor ihrem Diplom als Lyrischer Sopran mit Solovertrag an das Niedersächsische Staatstheater in Oldenburg verpflichtet.

Seit 2004 ist sie freiberuflich tätig. Europaweit sang sie Recitals mit namhaften Orchestern, u. a. in der Berliner Philharmonie mit den Berliner Symphonikern, im Konzerthaus Dortmund, in der Tonhalle Düsseldorf und an vielen anderen Orten in Europa.

Nina: „Vorgezeichnete Wege sind jedoch meine Sache nicht. Vielmehr möchte ich musikalische Grenzen sprengen, singen was mich berührt, um andere zu berühren, ohne vorgegebenen Marketingstrategien sklavisch folgen zu müssen. So auch der Weg ins Singer-Songwriter-Repertoire.“

Im Laufe dieser Jahre brach Nina immer häufiger aus dem klassischen Genre aus und probierte sich in verschiedensten musikalischen Projekten neu aus, machte in Rock und Chanson, sowie im Schauspiel zunächst nur Zwischenstation. Schnell wurde klar, dass der Weg in eine neue musikalische Heimat kein leichter und ein ganz eigener würde sein werden. „Mit einer soliden klassischen Ausbildung standen mir musikalisch viele Wege offen. Aber irgendwie wollte ich lange nur halbherzig losgehen. Es zog mich zunächst in keine Richtung und ich trieb so vor mich hin, von Konzert zu Konzert.

Nachdem ich mich dann endlich von meiner klassischen Stimmgebung verabschieden konnte, war ich wie Alice im Wunderland. Welchen Weg ich wählen würde, hing plötzlich allein davon ab, wo ich hin wollte. Direkt nach der Aufnahme von Jesse, beim Abhören des Demos wusste ich’s:

DAS will ich. Janis Ian, Kate Bush, Randy Newman, Joan Baez – neue Wahlverwandte. Für einen Moment hab` ich auf dem Seitenstreifen kurz innehalten müssen.

Aber seither geht voller Freude in diese Richtung!“

p183

 

Gesungene Partien

Susanna in Figaros Hochzeit von W. A. Mozart
Regie: Anthony Pilavachi
Gretel in Hänsel und Gretel von E. Humperdinck
Regie: Tanja Goldstein
Maria in West Side Story von L. Bernstein
Regie: Nico Rabenald
Adele in Die Fledermaus von J. Strauss
Regie: Gregor Horres
Lauretta in Gianni Schicchi
Regie: Prof. Tobias Richter
Luigia in Viva la Mamma von G. Donizetti
Regie: Andreas May
Ottilie in Im Weißen Rössl von R. Benatzky
Regie: Anna Vaughan
Lucilla aus La Scala di Seta von G. Rossini
Regie: Prof. Tobias Richter
2. Niece in Peter Grimes von B. Britten
Regie: Uwe Eric Laufenberg
Suor Dolcina aus Suor Angelica von G. Puccini
Regie: Hermann Schäfer